5 Archetypen des Schluss machen

1. Der leise Verpisser / die leise Verpisserin

Dieser Typ versucht die Beziehung auf verschiedene Arten einschlafen zu lassen. Der Kontakt wird immer wenigerund immer mehr vermieden. Antworten auf SMS oder Facebook-Nachrichten dauern immer länger. Telefonate werden immer kürzer oder Anrufe werden gar nicht mehr beantwortet. Der Partner oder die Partnerin hat gar keine Zeit mehr, etwas mit einem zu unternehmen.

Dieser Typ scheint schwerer umsetzbar, wenn bereits eine lange Beziehung bestanden hat und man das Leben zusammen regelt bzw. schon zusammen wohnt, aber auch in diesen Fällen bleibt dieser Typus eine Möglichkeit. Geschäftsreisen werden länger, Urlaube werden nicht mehr mit dem Partner oder der Partnerin verbracht, sondern mit Freunden. Manchmal erfährt der Partner oder die Partnerin, dass dieser Archetyp bereits einen Urlaub mit einer neuen Geliebten/ einem neuen Geliebten verbracht hat.

Das besonders Traurige an diesem Typ ist, dass er absichtlich einen Konflikt vermeiden will und scheinbar nicht mehr genug Gefühle vorhanden sind, um diesen nochmal Luft machen zu müssen. Er oder sie sieht die Beziehung nicht mehr als ein Team an, in dem man Entscheidungen gemeinsam trifft, sondern dieser Typ sieht sich wieder als absolute Einzelperson, die alleine über den weiteren Lebensweg entscheidet und dabei keine sentimentalen Einmischungen wünscht.

2. Die Zerstörerin / der Zerstörer

Dieser Archetyp will die Beziehung mit einem Knall beenden. Diese Art des „Schluss machen“ entsteht durch ein Empfinden einer einseitigen Beziehung. Das Wissen über den anderen Menschen soll dafür genutzt werden, ihm nochmal zu zeigen, wie viel mehr Energie und Emotionen man in die Beziehung gesteckt hat und nichts davon wurde erwidert. Es handelt sich um einen Racheakt.

Angry woman screaming against her husband with his face deformedDer Zerstörer oder die Zerstörerin kann dabei auf emotionale Art handeln, indem er/sie in eine emotionale Wunde bohrt. Eine sehr bekannte Zerstörungsmethode dieses Typus besteht in teuren Scheidungen, wobei versucht wird, den Partner oder die Partnerin möglichst finanziell zu ruinieren. Oft merkt man auch, dass der Zerstörungstyp seine nächste Beziehung seinem Ex-Partner oder seiner Ex-Partnerin möglichst aufs Auge zu drücken versucht, um zu zeigen, wie glücklich er oder sie nun ist. Damit soll suggeriert werden, dass die ganze Schuld bei der Verlassenen oder dem Verlassenen liegt.

Die erste traurige Tatsache an diesem Archetyp besteht in der Provokation durch den leisen Verpisser oder die leise Verpisserin. Dieser Typ plant sein Leben schon allein und folglich erscheint es dem Partner oder der Partnerin als ob all seine oder ihre Liebesmühen unbeantwortet bleiben. Da aber noch viele Gefühle auf der anderen Seite vorhanden sind, schlagen diese zu leicht von bedingungsloser Liebe in bedingungslosen Hass um. Der Zerstörer oder die Zerstörerin kann auch erst Monate nach der eigentlichen Beendigung der Beziehung zuschlagen, wenn sich genügend Hass für den Rache-Schlag angestaut hat.

3. Die Zicke / der Meckerer

Bei diesem Typ des „Schluss machen“ zieht sich das Beenden der Beziehung über längere Zeit hin. Es gibt immer wieder Ausbrüche der Unzufriedenheit, die sich häufen und dabei immer extremer werden. Diese Unzufriedenheit bezieht sich aber nur auf bestimmte Details der Partnerin oder des Partners. Auf der anderen Seite besteht aber noch eine Bindung, die entweder emotionaler, sozialer oder finanzieller Natur ist, welche verhindert, die Beziehung direkt und aufrichtig zu beenden.

Broken heartHäufige Gründe für diesen Typus sind schlechter Sex, wenig Aufmerksamkeit gegenüber dem Partner oder der Partnerin, eine mangelhafte finanzielle Situation oder zu wenig gemeinsame Interessen. Das Positive an diesem Archetypen bleibt die Möglichkeit, durch Gespräche noch einzugreifen und durch das Erkennen des Problems die Beziehung zumindest noch zu verlängern.

Die Zicke oder der Meckerer wartet oft auf den entscheidenden Grund um die Beziehung endgültig zu beenden oder wartet noch lieber darauf bis die Beziehung vom Partner oder der Partnerin beendet wird. Sollte die Wurzel der Meckerei oder des Gezickes nicht wirklich erkannt werden, kann sich daraus der Typ des Zerstörers oder der Zerstörerin entwickeln und die Beziehung wird nicht sehr friedlich beendet, denn zumindest in gewissen Bereichen bestehen dann auf beiden Seiten noch Gefühle, welche sich aber nicht mehr ergänzen, sondern bekämpfen. Affären, die neben der Beziehung weiter laufen, sind ebenfalls ein wesentliches Merkmal dieses Typus, denn damit möchte oft auch dieser Höhepunkt, der zur Beendigung führt, erzwungen werden.

4. Der Direkte / die Direkte

Dieser Typ hat die gleiche Motivation wie der leise Verpisser oder die leise Verpisserin. Sie sehen sich schon wieder als Einzelperson und nicht mehr als Teil einer Partnerschaft. Deshalb sind sie davon überzeugt, dass sie alleine eine Entscheidung treffen können. Im Vergleich zum Verpisser / zur Verpisserin Typus gestehen sie sich dies aber selbst ein bzw. sind sich dessen sehr bewusst und können folglich verhindern, dass die nicht so schöne Art von Liebes-Spielen gespielt wird.

Zu diesem Archetyp kann auch die typische Aussage „Lass uns noch Freunde sein“ als Sub-Typ gezählt werden. Der Grund hierfür besteht in dem Drang, einen großen Konflikt zu vermeiden und das eigene Gefühl der Individualität dem anderen zu vermitteln, ohne diesen stark verletzen zu wollen.

Dieser Typ kann erneut den Zerstörer beim Gegenüber hervorrufen, denn selbst ein direktes und ehrliches Beenden der Beziehung kann dazu führen, dass sich der ehemalige Partner oder die ehemalige Partnerin verraten fühlt. Leider hat die Zicke oder der Meckerer bei diesem Typ gar keine Chance, denn schon nach geringen Anstrengungen etwas zu verändern, wird der Beziehung ein direktes Ende gesetzt. Der Meckerer oder die Zicke sollten extrem darauf achten, wie sehr sich sein oder ihr Partner als Individuum oder als Teil einer Partnerschaft sieht.

5. Der / die Switcher

Wir alle gehören hin und wieder zu dem einen Typus oder zu einem anderen Archetyp. Je nach Stand der Beziehung oder als Reaktion auf den Partner oder die Partnerin wechseln wir zwischen dem einen oder anderen Typ hin und her. Manchmal entstehen auch Mischtypen wie zwischen dem Meckerer / der Zicke und dem leisen Verpisser / der leisen Verpisserin oder dem Zerstörer / der Zerstörerin und dem Direkten / der Direkten.

  • Wie habt ihr eure letzte Beziehung beendet?
  • Wie wollt ihr, dass mit euch Schluss gemacht wird?
  • Zu welchem Archetyp gehört ihr?

Erzählt uns eure Geschichte ganz anonym hier in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *